Den Oever, der Zugang zum Wattenmeer

Allein schon aufgrund seiner einzigartigen Lage direkt am Wattenmeer und seiner exponierten Lage in Nord-Holland ist Den Oever einen Besuch wert. Wussten Sie, dass dieser Ort früher zu der Insel Wieringen gehörte?

Reiche Geschichte

Obwohl Wieringen schon seit dem 15. Jahrhundert keine Insel mehr ist, besitzt Den Oever noch stets die beruhigende Atmosphäre der Wattenmeerküste. Der wahre Naturliebhaber wird hier auf seine Kosten kommen. Aufgrund des Watts gibt es in diesem Gebiet eine einzigartige Flora und eine dichte Vegetation in den Salzwiesen. Auch Vogelpopulationen gibt es hier zuhauf: von Löfflerkolonien bis zu gigantischen Entenfamilien und von Strandpiepern bis zu Möwen. Nur wenige Orte in Nord-Holland besitzen eine so vielfältige Flora und Fauna wie Den Oever. Wenn Sie eine Wanderung durch das Wattenmeer unternehmen, können Sie möglicherweise sogar Seehunde entdecken.

Fischerdorf

Den Oever ist auch für seinen Hafen und seine florierende (Krabben-) Fischerei bekannt. Frischer als auf dem Fischmarkt, der jeden Samstag stattfindet, können Sie Ihren Kabeljau nicht bekommen! Mit ein bisschen Glück liegt der Frisch innerhalb weniger Stunden, nachdem er aus dem Meer gefischt wurde, auf Ihrem Teller. Auch einen Besuch wert: die Flora- und Fischertage, die jedes Jahr an fünf Tagen im August stattfinden. Fahren Sie mit auf einem Krabbenkutter, hören Sie den Geschichten zu, die die Fischer erzählen und kosten Sie die leckeren Dinge, die das Meer zu bieten hat.

Den Oever besuchen

In den stimmungsvollen Cafés und Restaurants im gemütlichen Dorfkern von Den Oever können Sie einen Happen essen und etwas trinken. Außerdem können Sie die einzigartige Mühle „De Hoop“ besuchen, das Viking-Informationszentrum, das Wieringer Inselmuseum und den alten Leuchtturm, der seit 2009 nicht mehr in Betrieb ist. Den Oever ist zwar nur ein kleiner Ort, aber es gibt dort sehr viel zu entdecken!